Aktuelles: Walderlebnistag 2020

"Der beste Ausflug meines Lebens"

 

Neugierig und voller Eifer steigt die 6-jährige Leonie die steile Leiter hinauf auf den Hochsitz, um mit Hilfe von Jupp Meier die hinter Brennnesseln und hohem Gras versteckten Präparate vom Rehkitz, einer Stockente, einem Marder, einer Krähe und einer Taube durch das Fernglas zu entdecken.


An diesem Tag hatte die Kreisjägerschaft Münster e.V. die Kindergärten und Grundschulen der Stadt Münster zum Walderlebnistag eingeladen. Durch Losentscheid hatte die Kita Wieler Ort in Münster-Hiltrup und die Peter-Wust Schule in Münster Mecklenbeck das nötige Glück gehabt.
Die Corona Pandemie hatte die Besuche der rollenden Waldschule vom Lernort Natur der Kreisjägerschaft Münster e.V. in den Kindergärten und Grundschulen in Münster verhindert. Diese Besuche werden stets mit großem Interesse von den Kindern und Erziehern erwartet, denn hier können die in der Natur so verborgen lebenden Tiere aus Feld und Wald aus der Nähe betrachtet werden. Der Walderlebnistag sollte einen Ausgleich für die ausgefallenen Termine bieten.

 

walderlebnistag 2020 01

Nach der Begrüßung durch die Jagdhornbläser führte eine kleine Wanderung die Kinder zu den weiteren Stationen an diesem Tag, die Insektensuche mit Robert Boczki mit Laufkäfern und Spinnen unter einem vom Sturm umgeworfenen Baumstamm brachte erstaunte Gesichter. Einige Meter weiter erwartete Lambert Focke die Gruppen und zeigte ihnen anhand einiger Bäume und Sträucher Beispiele für den Lebensraum Natur und ihre Zusammenhänge. Weiter ging es zu Klaus Albers, der seinen Jagdhund einen geworfenen Dummy suchen ließ und die Arbeit mit dem bei der waidgerechten Jagd so wichtigen Jagdbegleiter erklärte. Auf der nächsten Station trafen die Kinder auf einen Wüstenbussard mit seinem Falkner Ralf Karthäuser. Die Jagd mit dem Greifvogel ist eine der ältesten Jagdarten, wird ohne Waffe durchgeführt und ist eine perfekte Partnerschaft zwischen Greifvogel und Jäger.


Die letzte Station auf dem Rundgang war die rollende Waldschule mit Berthold Steghaus, der noch viele neugierige Fragen beantworten konnte. Auf der Wiese loderte schon ein großes Feuer und bald lieferte der Grill Grillwürste und Rehburger.


Die Kinder, die Erzieher*innen und Lehrer*innen waren von diesem Ausflug in die Natur total begeistert. Ein Schüler brachte spontan das oben genannte Kompliment. Die leuchtenden Kinderaugen waren die schönste Belohnung für das große Engagement aller Beteiligten. Dieses Angebot wird sicherlich wiederholt werden.

Lambert Focke

Obmann für Öffentlichkeitsarbeit